Tennismaterial

INFORMATIONEN RUND UM DEN TENNISSCHLÄGER
Schläger.png

Schlägerkopf:

Wenn über den Schlägerkopf gesprochen wird, dann gibt es eine einfache Faustformel die berücksichtigt werden kann

  • Kleiner Schlägerkopf = mehr Kontrolle

  • Großer Schlägerkopf = mehr Geschwindigkeit

 

Es gibt 4 verschiedene Schlägerkopfgrößen:

  • Midsize – Kleiner Schlägerkopf: < 625cm

  • Midplus - Standard Schlägerkopf: 626 – 677cm

  • Oversize - Großer Schlägerkopf: 678 – 742cm

  • Super Oversize - Sehr großer Schlägerkopf: > 748

Saitenbild:

Das Saitenbild von einem Tennisschläger wird in dem Format Längssaite/Quersaite angegeben.

Hierbei bedeutet 18/20, dass der Schläger 18 Längssaiten und 20 Quersaiten hat.

 

Offenes Besaitungsbild: (16/19)

  • Großer Abstand zwischen den Saiten

  • Hohe Drallübergabe an den Ball

  • Höhere Belastung auf die Gelenke 

  • Höherer Verschleiß der Saite

 

Enges/geschlossenes Besaitungsbild: (18/20)

  • Viele Saiten im Verhältnis zur Schlagfläche

  • Beim Aufprall des Balls teilen sich mehrere Saiten die Last

  • Gute Kontrolle, dafür aber weniger Spin

  • Höhere Haltbarkeit der Saite

 

Sweetspot:

Der Sweetspot bezeichnet die optimale Trefferfläche des Tennisschlägers. In diesem Bereich kann die größte Schlaggenauigkeit und die optimale Ballbeschleunigung erzeugt werden.

Der Sweetspot ist abhängig von dem Schlägerkopf, denn so größer der Schlägerkopf ist, desto größer ist auch der Sweetspot. Wird der Ball innerhalb des Sweetspot getroffen, dann hat der Spieler eine größere Präzision und Kontrolle über den Ball, als wenn er ihn außerhalb des Sweetspot trifft.

 

Schlägergewicht:

Das Gewicht von einem Tennisschläger wird in Gramm angegeben. Ein schwerer Tennisschläger bietet grundsätzlich mehr Kontrolle und Power während des Schlages. Die Gewichtsverteilung ist bei jedem Schläger unterschiedlich, daher ist es wichtig verschiedene zu testen.

 

Welcher Tennisschläger gilt als schwer und welcher als leicht?

  • < 220g = extrem leichter Tennisschläger

  • 220 – 239g = sehr leichter Tennisschläger

  • 240 – 259g = leichter Tennisschläger

  • 260 – 279g = relativ leichter Tennisschläger

  • 280 – 299g = durchschnittlich schwerer Tennisschläger

  • 300 – 324g = schwerer Tennisschläger

  • > 325g = sehr schwerer Tennisschläger

 

 

Balancepunkt:

Es wird zwischen drei verschiedenen Balancearten unterschieden:

  • Kopflastig: Der Tennisschläger hat eine höhere Schlagpower

  • Grifflastig: Der Tennisschläger gibt dem Spieler mehr Kontrolle 

  • Ausgewogen: Der Tennisschläger bietet eine Mischung aus Kontrolle und

      Power

RAHMENLÄNGE

Die Rahmenlänge wird von der obersten Kopfspitze bis zur untersten Kante des Schlägergriffs/Kappe gemessen. Die Standartlänge beträgt 68,5 cm. Ein längerer Schläger verleiht dem Spieler mehr Power durch eine verlängerte Hebelwirkung. Dadurch ist der Schläger aber schwerer zu bewegen und der Abstand zum Ball verändert sich.